Skate or Light – Coole Lampe aus einem alten Skateboard bauen

Vor vielen Jahren habe ich meinem Sohn ein Skateboard geschenkt. Mittlerweile sitzt er lieber auf dem Bike und ist kein grosser Skater mehr. Das Board stand nur noch rum und daher entschieden wir uns, daraus eine Lampe zu bauen. Gar nicht so kompliziert wie zuerst gedacht.

Achse mit Lampenfassung

Bei der Skateboard-Lampe ist es natürlich wichtig, dass die Leuchtmittel an stelle der Rollen platziert werden. Nur…wie sollen zwei bzw. vier E27 Lampenfassungen an einer Skateboard-Achse befestigt werden? Ganz einfach, mit einer Doppellampenfassung. Diese bekommt man einmal mehr sehr günstig bei Ali-Express oder doch einiges teurer in einheimischen Online-Shops.

LED Leuchmittel

Selbstverständlich muss man sich auch noch um Leuchmittelkümmern. Ich habe mich dazu entschieden LED Leuchten zu besorgen, welche sehr rund und relativ kurz sind. Sie sollten möglichst so aussehen, wie die normalen Skateboardrollen.

Aber selbstverständlich kann man hier auch andere Leuchtmittel verwenden. Die Auswahl ist ja riesig.

Der Zusammenbau

Leucht-Achse

Als erstes habe ich mir die Leucht-Achse vorgenommen. Diese wollte ich noch in silber spritzen und noch einige andere Anpassungen vornehmen. Soll doch das Endresultat möglichst nahe an einem Skateboard orientiert sein.

Wichtig noch, dass die Drähte ebenfalls in silber eingefärbt sind.

Montage der Leucht-Achsen

Nun kommt je nach Skateboard bzw. Achse der wohl komplizierteste Teil. Die Montage der Lampenfassung. Ich hatte Glück und musste keine grossen Anpassungen machen. Anstelle der Achse konnte ich sehr einfach die Lampenfassung an das Board schrauben. Einzige für die Drähte musste ich je ein zusätzliches Loch durch das Board machen. Auch die Achsen-Grundplatte konnte ich verwenden.

 

Das wars dann eigentlich auch schon bezüglich Zusammenbau. Nun gehts bereits zur Verkabelung.

Das Elektrische

Der letzte Schritt ist dann die Verkabelung der Lampenfassungen. Ich habe mich entschlossen, als kleines Feautre, das Board mit einem Wireless-Smart-Switch auszustatten.

Einen manuellen Schalter habe ich ebenfalls noch verdrahtet.

Ansonsten habe ich einfach ein langes Anschlusskabel verwendet, welches bis zur Steckdose reichen wird.

Vorhängeaufrichtung

Um das Board an die Wand zu bringen habe ich mir eine ganz einfache Variante überlegt. Dazu habe ich einfach zwei Rundschrauben ins Board geschraubt und mit einem kleinen Drahtseil eine Schlaufe gezogen. Mit dieser Vorrichtung braucht es nun nur noch eine Hackenschraube in der Wand und das Board kann perfekt aufgehängt werden.

Endresultat

Das wars dann auch schon. Eine einfach aber tolle Lampe konnte ich da in knapp drei Stunden Arbeit zusammenbauen.


Material, Kosten und Aufwand

Folgendes Material habe ich verwendet:

  • Altes Skateboard – CHF 0.00
  • Zwei Doppellampenfassungen – CHF 5.00
  • Vier LED E27 Kugel-Leuchten – CHF 8.00
  • Wireless-Smart-Switch – CHF 8.00
  • Kabel, Stecker, Kleinmaterial – CHF 7.00

Der Aufwand für diese Skate or Light Lampe betrug wohl nicht mal drei Stunden. Die Gesamtkosten belaufen sich auf knapp 30 Franken.

2 Replies to “Skate or Light – Coole Lampe aus einem alten Skateboard bauen

    Reposts

    • Doityourself.rocks

    Mentions

    • Ich muss mal all meine Ideen niederschreiben — doityourself.rocks

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.