DIY Apfel-Zimt Pie

Zwischendurch stehe ich auch gerne mal in der Küche und koche oder backe was. Das hat ja den grossen Vorteil, dass man das Resultat auch meistens essen kann. Am Sonntag machte ich mich mal an einen Apfel-Zimt Pie ran.

Kochen und Backen? Na, ja!

So richtig kochen und backen kann ich ja eigentlich nicht. Glücklicherweise habe ich mal lesen gelernt und kann daher, mittlerweile, nach Rezept einigermassen gut kochen oder eben backen.

Daher erst mal ein Rezept suchen

Momentan ist eine meiner Lieblingsrezepte Seite die Migusto Seite. Auf dieser Seite finden sich über 3000 Rezepte aus allen Herren-Länder. Genau der richtige Fundus für mich.

Nach kurzer Suche habe ich dann dieses Rezept eines Apple Pies gefunden.

So sieht das Bild auf der Migusto Webseite aus
(https://migusto.migros.ch/de/rezepte/apfel-zimt-pie)

Teig und Füllung

Der Teig und die Füllung waren relativ schnell gemacht. So weit alles gut erklärt. Leider hatte ich ein wenig überlesen, dass man den Teig auf einem Backpapier auswallen sollte (eigentlich auch irgendwie logisch) und so hatte ich dann einige Mühe, den dünnen Teig in die Form zu hieven. Nun den, ich merke es mir fürs nächste mal.

Backe, backe Kuchen

Anschliessend muss der Kuchen nur noch für knapp 55 Minuten in den Ofen und backen. Das beste daran, breits nach wenigen Minuten beginnt es herrlich an zu duften. Nach 15 Minuten auf 220 Grad musste man auf 160 Grad zurückstellen und dann nur noch warten.

Resultat

Das Resultat vom Apfel-Zimt Pie kann sich doch sehen lassen und ich sag euch, er war herrlich lecker zum essen. Am besten noch ein bisschen warm und mit Sahne.

Resultat in der Küche

Was man ja bei solchen Rezepte Blogposts nie zu Gesicht bekommt ist wie es in der Küche nach der Schlacht bzw. backen aussieht. Darum hier ein kleiner Ausschnitt von meiner Küchenordnung.

Kitchen-War

Fazit

Einmal mehr war ein leckerer Kuchen schnell und relativ einfach gemacht. Auch die Küche war nach wenigen Minuten wieder blitzblank sauber.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.