7 Gründe – Warum ich doityourself.rocks betreibe

1. Spass an der Freude

Ich bin eigentlich schon lange ein Bastler und es macht mir spass eigene Sachen für mich zu bauen. Neu hinzugekommen ist nun, dass ich (fast) alles aufschreibe, Fotos mache und hin und wieder etwas mit Video probiere.

2. Halb Hobby halb Beruf

Ich arbeite in einer Digitalagentur und entwerfe für Kunden Konzepte rund um die digitale Transformation. Also ist so alles was mit diesem Internet zu tun hat, eh schon meine Leidenschaft. Und mit so einem Blog kann ich auch verschiedene Sachen ausprobieren und testen. Am offenen Herzen zu operieren macht doch schon viel mehr Freude.

3. Neues lernen

Wenn ich mir so andere DIY-Blogs anschaue, kann ich noch viel lernen. Sei das nun Fotografieren, Video drehen oder Texte schreiben. Und das Beste an dieser Art zu lernen ist, ich kann es machen und tun wann ich will…oder auch wann ich nicht will.

4. Neues entdecken

Zwar bin ich schon lange ein Bastler und habe auch Elektriker gelernt, doch seit ich nun regelmässig was für zu Hause baue, entdecke ich auch immer wieder neues. Sei dies nun eine neue Idee für ein Projekt, tolle YouTube-Channels oder auch nur neue Möglichkeiten etwas zu bauen. Das ist schon sehr toll. Klar, ich mache keine Racketen-Wissenschaft aber sehr spannend ist es trotzdem.

5. Ich mache es für mich

Im Gegensatz zu meinem kleinen Projekten die ich bastle (die sollten auch dem Rest der Familie gefallen), mache ich diesen Blog hier nur für mich. Ich schreibe die Blogpost wenn ich Lust und Zeit habe oder eben auch nicht. Auch die Inhalte mache ich grundsätzlich mal für ich. So ist zum Beispiel die ganze Magic Mirror Serie für mich eine hervorragende Dokumentation. Wenn ich nicht mehr weiss, wie ich mich per SSH auf dem Raspberry verbinden muss, weiss ich immer gleich wo nach schauen 😉

6. Wo ich will

Im Gegensatz zu meinen Bastelein, kann ich diesen Blog füttern wo ich will. Momentan sitze ich auf einem Sofa in einem Apartement am Schluchsee, Schwarzwald, mit Blick ins Grüne (den See kann ich leider nicht sehen von hier). Wäre es noch 15 Grad wärmer, dann könnte ich raus und auf dem Balkon schreiben.

7. Up-to-date bleiben

Oben beim zweiten Punkt habe ich geschrieben, dass dies ja grundsätzlich eh schon mein Beruf ist. Dieses Internet. Das schreiben eines eigenen Blogs hilft mir auch, mich noch mehr mit dem geschehen rund um Internet, Social Media, Influencer, Fotos, Videos usw. zu befassen. Was ja eigentlich nichts anderes heisst, dass ich es doch nicht nur für mich mache, sondern noch für meinen Chef…vielleicht sollte ich das beim nächsten Lohngespräch erwähnen.

Fotocredit Headerbild
rawpixel.com

3 Replies to “7 Gründe – Warum ich doityourself.rocks betreibe

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.